8.12.

Aktienmärkte unverändert – Schweizer vertrauen Banken enorm

Während die Aktienmärkte zuletzt weitgehend auf der Stelle traten, hat mich eine Studie der Credit Suisse in diesen Tagen besonders bewegt. Von 1000 Befragten vertrauen 61 Prozent den schweizer Banken. Mehr als beispielsweise der Verwaltung oder sogar der Polizei.

Auch hierzulande habe ich das Gefühl (rein subjektiv), dass immer noch viele Menschen ihren Banken „blind vertrauen“. Sie als aufgeklärter Börsianer wissen es natürlich besser: Selbst die Sparkassen hierzulande haben mittlerweile als oberstes Ziel „Gewinnmaximierung“ ausgerufen. Seien Sie also vorsichtig, wenn Ihnen Ihr Finanzberater von einem tollen China-Fonds vorschwärmt und Sie im nächsten Jahr in einen US-Fonds umschichten sollen. Dabei geht es ausschließlich um die Vertriebsprovision (Ausgabeaufschlag). Machen Sie es besser:

Stellen Sie sich aus Top-Aktien ein Depot für die Zukunft zusammen. Mit einem Teil Ihres Vermögens können Sie dann kurz- und mittelfristige Tradings wie hier im Projekt: Börsenmillion nachvollziehen. Damit sind Sie ohne teure Vertriebsprovisionen oder Management-Gebühren vernünftig für Ihre finanzielle Zukunft aufgestellt.

Hier können Sie sich anmelden