24.11.

Starker Euro drückt den DAX – Jahresend-Ralley an der Wallstreet?

In den vergangenen Tagen zeigten die Aktienmärkte ein uneinheitliches Bild. Während die Kurspfeile an der Wall Street weiter nach oben zeigten, musste der DAX dem hohen Rallye-Tempo etwas Tribut zollen. Ob daran nun der wiedererstarkte Euro ist, sei mal dahingestellt. Entscheidend für uns als Anleger und Trader ist:

Natürlich wird sich der DAX mittel- und langfristig nicht von den US-Indizes abkoppeln. Es ist also nur eine Frage der Zeit, wann die Märkte wieder im Gleichklang tendieren. Dabei sehen wir gute Chancen, dass die Börsen das Jahr 2017 mit einem positiven Schlussakkord beenden. Denn die übergeordneten Aufwärtstrends sind unverändert intakt, sodass für neue charttechnische Kaufssignale nur noch geringfügige Kursgewinne fehlen. Deshalb bleiben wir unserer Linie treu:

Wir halten an unseren Hausse-Positionen fest und lassen die Gewinne konsequent weiterlaufen. Mit E.On und Infi neon haben wir zwei Verdoppler im Depot und auch die übrigen Positionen entwickeln sich sehr gut. Ich rechne hier bis zum Jahreswechsel noch mit deutlich höheren Gewinnen. Daher mein Rat an Sie: Bleiben Sie dabei und genießen Sie Ihre Gewinne!

Hier können Sie sich anmelden